Mobilitätsförderungen

Fahrradanhänger

Ein Beitrag zu umweltfreundlichem Verkehrsverhalten: Die Marktgemeinde fördert den Kauf von Kinder-Radanhängern, Lastenanhängern, Trolley und Lastenfahrrädern, die bei einem ortsansäßigen Händler gekauft werden. Außerdem erhalten Besitzer von Jahreskarten für den VVV 15 % des Kartenpreises gefördert.

Förderung von Rad-, Lastenanhängern und Trolley

Für einen Kinder-Radanhänger oder Lastenanhänger, der bei einem Lustenauer Händler gekauft wird, sponsert die Gemeinde 25 % des Kaufpreises (maximal bis zu 150,- Euro). Die Förderung ist bei der Gemeindekasse im Rathaus gegen Vorlage der Originalrechnung erhältlich.

Fördervoraussetzungen:

  1. Hauptwohnsitz in Lustenau 
  2. Bei Kinder-Transportanhängern müssen ein Kind oder mehrere Kinder im Alter bis zu vier Jahren im Haushalt leben. 
  3. Fahrrad-Trolley müssen über eine Belastbarkeit von 50 kg verfügen und mit einer Schnellkupplung für den Gepäcksträger ausgestattet sein. 
  4. Der Kauf eines KIKI, Trolley oder Lastenanhängers muss bei einem Lustenauer Fahrradhändler getätigt werden. 
  5. Die Förderung ist gegen Vorlage der Originalrechnung bei der Gemeindekasse erhältlich.

 

Lastenfahrräder

Lastenfahrräder (Transportfahrräder) werden mit 400,- Euro und Elektro-Lastenfahrräder (Transportfahrräder) mit 600,- Euro gefördert. Die Förderung gilt für Privatpersonen, Betriebe und Vereine.

Fördervoraussetzungen

  1. Hauptwohn- bzw. Firmensitz in Lustenau
  2. Die Räder müssen mit einem Pedalantrieb, fixer Transportfläche und einer möglichen Zusatzlast von mindestens 40 kg ausgestattet sein.
  3. Kauf des Lastenrades bei einem ortsansässigen Händler
  4. Die Förderung ist gegen Vorlage der Originalrechnung bei der Gemeindekasse erhältlich.

Förderung von Jahreskarten des VVV

bus

Allen Besitzern von Jahreskarten des Verkehrsverbundes Vorarlberg mit Hauptwohnsitz in Lustenau wird ein Mobilitätszuschuss in Höhe von 15 % des Kartenpreises gewährt. Ausgenommen von der Förderung sind die Schüler-, SchülerPLUS-, Lehrlings-, LehrlingsPLUS-, Partner-, Jugend-, Jahreskarte Studierende V/T-, Fahrrad- und Hundejahreskarten sowie die übertragbare Jahreskarte maximo.. Der Mobilitätszuschuss kann durch Vorlage der Jahreskarte in der Kassa des Rathauses abgeholt werden und entspricht im Durchschnitt einem Monat der Jahreskartenkosten.

Michael Schulz
Mag. Michael Schulz
+43 5577 8181-5004 E-Mail senden

Bauamt
Rathausstraße 1

Energie
Klimaschutz
Mobilität