Soziales Leben

Corona Alter Rhein ©Miro Kuzmanovic (1)
  • Seit 15. Juni ist die Schutzmaskenpflicht stark gelockert. Sie gilt weiterhin in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und taxiähnlichen Betrieben, bei Schüler- und Kindergartenkinder-Transporten, im Gesundheitsbereich inklusive Apotheken, bei Dienstleistern, bei denen der Ein-Meter-Abstand unterschritten wird sowie bei Veranstaltungen nach dem Vereingsgesetz.
  • Die Ein-Meter-Regel bleibt aufrecht.

Handel und Gastronomie

20200516_MIK_4947 Gastronomie und Beherbergungsbetriebe sind wieder geöffnet.
  • Im Handel gilt weiterhin der Mindestabstand von einem Meter zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Keine Maskenpflicht 
  • Die Sperrstunde wurde von 23.00 Uhr auf 1.00 Uhr verlängert.
  • Auch für die Hotellerie ist die Maskenpflicht aufgehoben.

Seniorenhäuser und Krankenhäuser

SENIORENHÄUSER LUSTENAU
  • Besuche in Lustenaus Seniorenhäusern Hasenfeld und Schützengarten sind wieder uneingeschränkt möglich. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich in die Besucherliste einzutragen und die gängigen Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten. 
  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist nur noch im Eingangsbereich, auf den Fluren und in Fällen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, erforderlich.
KRANKENHÄUSER
  • Seit 15. Juni 2020 ist das strenge Besuchsverbot in den Vorarlberger Spitälern gelockert: Es kann pro Patientin/pro Patient und Tag eine Besucherin bzw. ein Besucher für eine Stunde ins Spital kommen.
  • Die Besuchszeiten sind für alle Spitäler - bis auf das LKH Rankweil - einheitlich: Montag bis Sonntag 14:00 bis 16:00 Uhr sowie Montag und Donnerstag 18:30 bis 19:30 Uhr. Ausnahmeregelungen sind auf der Homepage der jeweiligen Abteilung angeführt.
  • Was bleibt, ist ein Gesundheitsscreening an den Eingängen der Krankenhäuser. Anzugeben sind neu aufgetretene Symptome wie Fieber, Husten, Schnupfen, verminderter Geschmacks-/Geruchssinn.
  • Verpflichtend sind auch der Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Aufenthaltes im Krankenhaus, das Einhalten des Sicherheitsabstands und das Desinfizieren der Hände.

Veranstaltungen

  • Seit 29. Mai sind Kulturveranstaltungen mit 100 Zuschauern erlaubt, ab 1. Juli mit 250 Zuschauern, ab 1. August mit bis zu 500 bzw. 1.000 Zuschauern, eine Genehmigung der Bezirksverwaltungsbehörden vorausgesetzt.
  • Open-Air-Veranstaltungen können ab Juli bereits für 500 Zuschauer angesetzt werden, ab 1. August für 750, mit Sondergenehmigung für 1.250.
  • Sämtliche Beschränkungen beziehen sich auf das Publikum – Darstellerinnen und Darsteller, Ordnungs- und Technikpersonal fallen nicht darunter.
  • Keine Maskenpflicht, vorausgesetzt, die 1-Meter-Abstandsregel kann eingehalten werden.
  • Die 100-Personen-Begrenzung für Hochzeiten und Begräbnisse ist aufgehoben.
  • Für betreute Ferienlager gelten Spezialbestimmungen. Sie sind ohne Maskenpflicht und ohne Mindestabstand möglich, sofern ein COVID-19-Präventionskonzept vorgelegt wird.

Bus und Bahn

Maskenpflicht_Öffis 01 In den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt weiterhin die Maskenpflicht.

​Bahn und Bus verkehren regulär und sind auch wieder in der Nacht unterwegs. 

  • In den Bussen können die Fahrgäste unter Sicherheitsvorkehrungen ihr Ticket wieder bei der Buslenkerin oder beim Buslenker kaufen.
  • Weiterhin gilt in Bahn und Bus die Mund-Nasenschutzpflicht. Zudem rät der Verkehrsverbund seinen Fahrgästen, zu anderen bestmöglich Abstand zu halten.

Parkbad, Sport- und Spielplätze

Corona Jugend ©Miro Kuzmanovic (1)
  • Seit 1. Juli dürfen grundsätzlich alle Sportarten, indoor wie outdoor ausgeübt werden. 
  • Spielplätze: Bitte berücksichtigen Sie die Schutzbestimmungen, besonders für Eltern gilt: Abstand halten und keine Gruppen bilden.
  • Parkbad:
    - KEINE Besucherbeschränkung
    - KEINE Maskenpflicht
    - Abstand halten: bitte generell mindestens 1 Meter in der gesamten Badeanlage, inkl. der Umkleiden, WCs und im Gastronomiebereich
    - Schwimmbecken: Bitte keine Menschenansammlungen im Wasser und an den Beckenrändern

Grenzen

_DSC4553
Am 16. Juni um 0.00 Uhr, hat Österreich seine Grenzen für insgesamt 31 Länder geöffnet. Auch die Grenzen zur Schweiz, Liechtenstein und Deutschland sind wieder uneingeschränkt passierbar.
 
ALLE INFOS zu den GRENZEN bei der BH DORNBIRN - POLIZEI:
T +43 5572 308-53321
E: bhdornbirn@vorarlberg.at