Soziales Leben

Luschnouar Markt Corona © Miro Kuzmanovic (2)

Maskenpflicht

Maskenpflicht gilt in Geschäften, im Dienstleistungsbereich (inkl. Gesundheitsbereich), im Freien auch auf Märkten und Messen, in Schulen außerhalb der eigenen Klasse, im Parteienverkehr bei Behörden, in der Gastronomie für Personal und für Gäste, sofern sie nicht an ihrem Tisch sitzen. Weiters in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und taxiähnlichen Betrieben, bei Schüler- und Kindergartenkinder-Transporten.

Gastronomie

  • Maskenpflicht gilt für Kellnerinnen und Kellner sowie für Gäste, sofern sie nicht an ihrem Tisch sitzen. Die Sperrstunde ist um 1.00 Uhr. Speisen und Getränke dürfen drinnen nur am Tisch serviert werden, der Barbereich bleibt tabu.

Seniorenhäuser und Krankenhäuser

  • Besuche in Lustenaus Seniorenhäusern Hasenfeld und Schützengarten sind derzeit nur eingeschränkt möglich. Die Besuchszeiten sind täglich von 14.00 - 17.00 Uhr.
  • Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich in die Besucherliste einzutragen und die gängigen Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten. Bitte kommen Sie nur, wenn Sie Sie gesund sind. 
  • Informieren Sie sich direkt in den jeweiligen Wohnbereichen.
  • Das Café Diana in Hasenfeld bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Tagesbetreuung bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
 

Zusammenkünfte

  • 10 Personen-Limit bei Zusammenkünften: Veranstaltungen/Zusammenkünfte sind auf zehn Personen begrenzt, mit Ausnahme von Begräbnissen und Zusammenkünften im eigenen Haus/Wohnung/Grundstück. Hier gilt die Beschränkung lediglich als Empfehlung.
  • Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen und einem Sicherheitskonzept – dazu zählen etwa Sportevents wie Matches der Fußball-Bundesliga – bleibt es bei der bestehenden Regelung: 3.000 Zuseher sind bei Freiluftveranstaltungen erlaubt, 1.500 im Innenbereich. Dieselben Auflagen gelten für den Kulturbereich – Theater, Opern, Konzerte. Ein CoV-Präventionskonzept muss bei Veranstaltungen innen ab 50 Personen, draußen ab 100 Personen vorgelegt werden. Eine behördliche Genehmigung ist generell ab 250 Personen nötig.
  • Schule und Job nicht betroffen: Generell ausgenommen von der Zehn-Personen-Regelung sind der Bildungsbereich und der Arbeitsmarkt, wo aber verstärkt auf den Mindestabstand zum Nächsten und Hygienestandards geachtet werden soll.

Grenzen und Reisebeschränkungen

Aktuelle REISE- UND SICHERHEITSWINWEISE finden Sie auf oesterreich.gv.at 
 
ALLE INFOS zu den GRENZEN bei der BH DORNBIRN - POLIZEI:
T +43 5572 308-53321
E: bhdornbirn@vorarlberg.at