Schutzmaßnahmen 11. März 2020

Abstandhalten von mindestens 1 Meter ist das Gebot der Stunde. Erste Anlaufstelle für besorgte Menschen bleibt die telefonische Gesundheitsberatung 1450.

  • HALTEN SIE ABSTAND
    Halten Sie 1 bis 2 Meter Sicherheitsabstand zu anderen Personen.
  • HÄUFIGES HÄNDESWASCHEN
    So oft wie möglich mit warmem Wasser und Seife gründlich die Hände waschen, immer nach dem Schnäuzen, Niesen oder Husten und nach dem Nachhausekommen
  • KEIN HÄNDESCHÜTTELN und UMARMUNGEN 
  • NICHT mit ungewaschenen Händen ins GESICHT greifen
    Hände können Viren aufnehmen und über Augen, Nase und Mund übertragen.
  • HUSTEN UND NIESEN in ein Papiertaschentuch, ersatzweise in den Ellbogen. Einwegtaschentuch verwenden und sofort entsorgen
  • MASKENPFLICHT gilt nur mehr in in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und taxiähnlichen Betrieben, bei Schüler- und Kindergartenkinder-Transporten, im Gesundheitsbereich inklusive Apotheken, bei Dienstleistern, bei denen der Ein-Meter-Abstand unterschritten wird sowie bei Veranstaltungen nach dem Vereingsgesetz.

HOTLINES

  • GESUNDHEITSUMMER 1450 ** rund um die Uhr **
    Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder sich krank fühlen.
  • ONLINEFORMULAR  für Kontaktpersonen
    Für Kontaktpersonen und zur Entlastung von 1450. MitarbeiterInnen des Roten Kreuz antworten innerhalb von zwei Stunden.
  • HOTLINE  0800 555 621 ** rund um die Uhr **
    Die AGES beantwortet allgemeine Fragen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung
  • XSUND APP und Website www.xsund.at des Landes Vorarlberg
    Öffnungszeiten und Kontakte von Ärzten und Apotheken, Ärzte in der Nähe, Notrufe- und Hotlines, aktuelle Gesundheitsinformationen und Tipps für Erste Hilfe

Sozialministerium - Informationen zum Corona-Virus