Das Herz wird nicht dement

Zwei ältere Frauen

Schon heute sind viele von uns von der Krankheit Demenz betroffen, sei es als Partner, Sohn, Tochter oder Freund. Dennoch dringt sie nur langsam in unser Bewusstsein. Die Demenz stellt ganz besondere Herausforderungen an uns als Gesellschaft, an pflegende Angehörige, Fachkräfte in der Pflege und öffentliche Institutionen.

Die Marktgemeinde Lustenau nimmt als Modellgemeinde an der Aktion Demenz teil und möchte mit Veranstaltungen und Informationen einen Beitrag zur Bewältigung des Lebens mit Demenz leisten. Mit Aufklärungsarbeit vor Ort soll die Situation betroffener Familien verändert werden. Eine Reihe von Maßnahmen soll helfen, dass Menschen mit Demenz wie gewohnt am öffentlichen und sozialen Leben teilnehmen können. Das Ziel ist ein demenzfreundliches Lustenau.

Sport & Demenz

Studien zeigen, dass regelmäßige sportliche Bewegung Demenzerkrankungen vorbeugen kann. Auch bereits Erkrankten tut die Bewegung gut. Bewegung hat einen günstigen Einfluss auf die Gesundheit und macht auch noch Spaß. Dies gilt für Jung und Alt, chronisch krank oder nicht. Mehr Bewegung ist gerade auch für Menschen, die an Alzheimer oder einer anderen Form an Demenz leiden, ein guter Gedanke. Sie werden sehen, dass Sie sich um einiges besser fühlen, wenn Sie regelmäßig in Bewegung kommen! In Kooperation mit dem Kneipp Aktiv-Club Lustenau können wir im Rahmen der Aktion ein Bewegungsprogramm anbieten. Die Stunde eignet sich für alle Seniorinnen, gerne auch mit Begleitperson.

Gesundheitsorientierte Gymnastik für Frauen
immer Montags, von 19.30 - 20.30 Uhr
Mittelschule Rheindorf
Trainerin: Christine Nagel
Nähere Informationen unter Tel. 82206 

Qi Gong

Newsletter | Top informiert über alle Veranstaltungen

Gerne informieren wir Sie über alle laufenden Aktionen und Veranstaltungen.
Senden Sie eine e-mail mit dem Betreff "Anmeldung Newsletter" an servicestelle@lustenau.at

TANDEM - Unterstützung für Angehörige von Menschen mit Demenz

Begleitung und Unterstützung für Angehörige oder Begleitpersonen von Menschen mit Demenz.
Bei TANDEM treffen wir uns in Kleingruppen. Dabei erlangen die TeilnehmerInnen mehr Verständnis gegenüber der zu betreuenden Person. Dadruch werden sie gelassener und das Miteinander wird einfacher. Sie erhalten Tipps für alltägliche Stresssituationen und haben die Möglichkeit zu Erfahrungsaustausch. Wird auch als Familien- oder Einzelberatung angeboten.

TANDEM ist kostenlos. Die Finanzierung wird vom Amt der Vorarlberger Landesregierung übernommen.
Wir organisieren uns nach Absprache in der Nähe Ihres Wohnortes.

Information und Anmeldung
DGKS Angelika Pfitscher, Bildungshaus Batschuns
T 0664 3813047
angelika.pfitscher@bhba.at 

Kontakt

sibe.jpg

Silvia Benz

T +43 5577 63344-102
Gebäude: Im Schützengarten

Schützengartenstraße 8

  • Planung, Organisation und Begleitung von Projekten in den Bereichen Soziales und Gesundheit für die Zielgruppen SeniorInnen und Pflegende Angehörige
 Seite drucken