Abfallvermeidung vor Abfalltrennung

Abfälle erst gar nicht entstehen zu lassen, ist der wichtigste Grundsatz der Abfallwirtschaft! Denn Vermeidung bremst das Wachstum unserer Abfallmengen – schont das Grundwasser, spart Energie und Rohstoffe und ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Jede/r Einzelne trägt durch umweltbewusstes Verhalten dazu bei, unsere Ressourcen zu schonen und die Abfallberge klein zu halten. Dazu bedarf es nicht gleich „großer“ Taten, viele kleine Schritte im täglichen Umgang mit unserer Umwelt tun es auch.

Abfallvermeidung fügt sich damit in das ehrgeizige Ziel der Energieautonomie des Landes Vorarlberg ein. Seit Einführung der Abfalltrennung konnte die Restabfallmenge in unserer Gemeinde nahezu halbiert werden. Versuchen Sie daher, wo immer möglich, Abfall zu vermeiden und trennen Sie den Abfall. Wiederverwerteter Abfall ist wertvoller Rohstoff und dient der Kreislaufwirtschaft. Der Abfall-Leitfaden zeigt Ihnen wie und der jährlich neu erscheinende Abfuhrkalender sagt Ihnen, wann und wo Sie richtig entsorgen (siehe Dokumente).

Tipps für Ihren nächsten Einkauf

  1. Geben Sie regionalen Produkten den Vorzug. 
  2. Kaufen Sie saisonale Lebensmittel.
  3. Kaufen Sie umweltschonend produzierte Produkte (Verschiedene Umweltzeichen sollen Ihnen dabei helfen).
  4. Vermeiden Sie Impulskäufe und seien Sie bei Aktions- und Lockangeboten kritisch.
  5. Prüfen Sie immer, ob es wirklich eine Großpackung sein muss. - Achten Sie auf das Haltbarkeits- bzw. Verbrauchsdatum.
  6. Verwenden Sie für Ihren Einkauf Stofftaschen, Papiertaschen oder Einkaufskörbe.
  7. Liegt der Supermarkt um die Ecke, fahren Sie mit dem Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß: Einkaufen mit dem Rad oder zu Fuß schont das Klima, spart Spritkosten und bringt mehr Bewegung und Lebensqualität in Ihren Alltag.
Richtige Abfalltrennung
Günter Bösch
T +43 5577 8181-5202 E-Mail senden

Bauamt
Rathausstraße 1