"Hofkultur" im Gutshof Heidensand

Hofkultur Panorama

Aufgrund der COVID-19 Pandemie mussten wir unsere lieb gewonnene Veranstaltungsreihe, die für Ende Mai/Anfang Juni geplant war, verschieben. Da die Maßnahmen nun gelockert wurden, können wir die Hofkultur unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen ab Ende August in verkleinerter Form veranstalten und wir freuen uns sehr darüber!

 

Der Gutshof Heidensand, nach jahrzehntelanger Verpachtung seit den 60-er Jahren wieder in den Händen der Marktgemeinde Lustenau, ist ein Ort, der sich etabliert hat: für landwirtschaftliche Projekte, für Begegnung und Vermittlung, zum Austausch aber auch zum Wiederentdecken für die Bevölkerung. Das Angebot der Veranstaltungsreihe „Hofkultur“ soll genau dazu beitragen, nämlich den Gutshof wieder mehr seinem ursprünglichen Nutzen zurück zu führen und das mit einem Kulturangebot, das ein breites Spektrum verschiedenster Genres aufgreift. Auch heuer finden wieder Kino, Theater, Historisches sowie Literatur Platz an diesem wunderschön situierten Hof.

Bewährt und beliebt: das Wanderkino

Wanderkino

Unser Film-Programm ist vielseitig und spannend. Es werden fünf ausgewählte Filme in der Heuhalle gezeigt, die in Zusammenarbeit mit den Hans Bach Lichtspielen durchgeführt werden.

Mo., 24. August, 20 Uhr: „Parasite“
Mi., 26. August, 20 Uhr: „Sorry We Missed You“
Fr., 28. August, 20 Uhr: „But Beautiful“
Mo., 31. August, 20 Uhr: „Ich war zuhause, aber…“
Di., 1. September, 20 Uhr: „The Farewell“

Eintrittspreise: € 8,– VVK; € 10,– AK;

Theater im Feld

Hofkultur im Heidensand: Café Fuerte "Die Wand"

Auf eine ganz besonderes Theater darf sich das Publikum ebenso wieder freuen. Das Café Fuerte inszeniert das Stück "Die Wand", dessen Aufführung auf einer 1 mal 1 Meter großen Holzbühne in einem Feld des Heidensands stattfinden wird. Zwei Schauspieler und eine Tänzerin auf engstem Raum. Daneben die Weite und die Frage, wie wir den Grenzen entwachsen können. Nach einem Roman von Marlen Haushofer.

Mi., 2. | Do., 3. | Fr., 4. September, jeweils 19.30 Uhr
Eintritt: 20,- VVK; € 22,- AK

Archivgespräch: „Ideologien und Identitäten“ - Der Gutshof Heidensand in den Spannungsfeldern des 20. Jahrhunderts

Hofkultur im Heidensand: Archivgespräch Am Gutshof Heidensand ca. 1923 erste Kartoffelernte

Zu Beginn der 1920er Jahre verwirklichte die Gemeinde Lustenau den Bau eines neuen, damals noch sehr umstrittenen Versorgungsheimes. Gleichzeitig wurde der Gutshof Heidensand eingerichtet, um die BewohnerInnen dieses neuen „Armenhauses“ mit Arbeit und Nahrungsmitteln zu versorgen. Der Vortrag von Oliver Heinzle vom Lustenauer Gemeindearchiv wird auf die wechselvolle Geschichte des sich heute noch in Gemeindebesitz befindenden Gutshofes eingehen.

Mo., 7. September, 18.30 Uhr
Eintritt frei! Anmeldung notwendig!

Performance mit Robert Prosser und Lan Sticker "Gemma Habibi"

Hofkultur im Heidensand: Lesung und Performance mit Robert Prosser

Basierend auf dem Roman Gemma Habibi (Ullstein 2019) hat Robert Prosser gemeinsam mit dem Drummer Lan Sticker eine Performance kreiert, die Rezitation, Rap und Gesang vereint. Der Schriftsteller beschreibt in seinem Roman "Gemma Habibi" ein fulminantes Porträt der Jetztzeit: In Syrien wütet Krieg, Flüchtlinge erreichen Europa, die Gesellschaft gerät in Aufruhr. All das streift das Leben von Lorenz. Er trainiert für die Meisterschaft, will siegen, will frei sein und reist dafür bis nach Westafrika. Sein Freund, der nach Wien geflohene Zain, genannt Z, träumt von einem Schlag, der ihn als Boxer unsterblich macht. Zwischen den beiden steht die Fotografin Elena. Mit ihrer Kamera hält sie die unruhige Gegenwart fest. Und den finalen Kampf.

Robert Prosser, geboren 1983 in Alpbach, Tirol, lebt dort und in Wien. 2013 erschien sein Debüt Geister und Tattoos. Der Autor ist Träger zahlreicher Preise und Stipendien, unter anderem des Grenzgänger Stipendiums der Robert Bosch Stiftung und des Aufenthaltsstipendiums am Literarischen Colloquium Berlin LCB.

Die Veranstaltung findet im Zuge der Reihe "Grenzgänger" statt und basiert auf einer Kooperation mit der Bilbiothek Lustenau. 

Mi., 9. September, 19.30 Uhr
Eintritt: € 8,- VVK € 10,- AK
 

Hohe Aufenthaltsqualität

Hofkultur Heidensand "Hofkultur" am Gutshof Heidensand

Neben den kulturellen Veranstaltungen bietet die Veranstaltungsreihe „Hofkultur“ dank der liebevollen Außenraum-Gestaltung und der ausgezeichneten Bewirtung den Besucherinnen und Besuchern eine hohe Aufenthaltsqualität. Der Hof lädt auch vor und nach den Programmpunkten zum Verweilen ein. Denn der Platz rund um die Heuhalle ist mit Möbeln ausgestattet, entworfen vom Architekturbüro ma-ma, Werkraum für interaktive Baukunst. Der Gutshof kommt zwar weiterhin ohne den Komfort etablierter Kulturhäuser aus, doch gerade dieser Charme und die einzigartige Atmosphäre ermöglichen einen Kulturgenuss der besonderen Art.

Allgemeine Informationen zu den Veranstaltungen:

  • Alle Veranstaltungen werden vom Team der Integra bewirtet.
  • Abendkassa, Einlass und Bewirtung jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
  • Die Veranstaltungen finden alle beim Gutshof Heidensand (Schmitterstraße 4a) statt
  • Begrenzte Parkplatzmöglichkeiten. Bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bushaltestelle Lustenau Schmitter) oder dem Fahrrad anreisen.
  • Kartenvorverkauf und Reservierung: Kulturreferat, T 05577 8181-4200, kultur@lustenau.at
  • Alle Veranstaltungen finden gemäß den COVID-19 Verordnungen statt.

Eindrücke der Hofkultur-Reihen

Mag. Olivia Zischg Abteilungsleiterin
T +43 5577 8181-4201 E-Mail senden

Villa
Kaiser-Franz-Josef-Straße 34