Alpmesse auf der Lustenauer Gemeindealpe Schönenmann 8. Juli 2015

Herstellung von Käse auf der Alpe Schönenmann

Am Sonntag, den 26. Juli, wird auf der Lustenauer Gemeindealpe Schönenmann Alpmesse mit Bischof Benno Elbs gefeiert. Anschließend gibt’s zünftige Unterhaltungsmusik von den fidelen Mellentalern. 

Die Bodenbeschaffenheit für die Bewirtschaftung ist hierbei von unterschiedlicher Qualität, von nassem bis hin zu felsigem Untergrund. Die Weidefläche beträgt rund 54 Hektar. In der hauseigenen Sennerei wird ein Teil der gewonnenen Milch, die von rund 50 Kühen stammt, die während einer Alpsaison auf der Alpe Schönenmann untergebracht sind, direkt vor Ort weiterverarbeitet. Der preisgekrönte Käse kann direkt bei der Alpe bzw. über Werner Hollenstein (T +43 664 1143812) bezogen werden.

Seit 206 Jahren in Lustenauer Hand

Alpe Schönenmann Die Alpe Schönenmann (1.380 Meter ü. M.) befindet sich im Gemeindebesitz.

Vielen Lustenauer Bürgerinnen und Bürger ist nicht bekannt, dass die Marktgemeinde Lustenau Eigentümerin zweier schöner Alpen auf den Stadtgebieten von Dornbirn und Hohenems ist, und das seit mehr als 200 Jahren. Am 23. Jänner 1809 gelangten die beiden Alpen durch Gräfin Walburga von Waldburg Zeil durch Schenkung (Schönenmann) und Verkauf (Briedler) in Lustenauer Gemeindebesitz.

Die Alpen Schönenmann (1.380 Meter Seehöhe) und Briedler (1.365 Meter Seehöhe) erstrecken sich über eine Gesamtfläche von über 123 Hektar. Die Bodenbeschaffenheit für die Bewirtschaftung ist von unterschiedlicher Qualität, von nassem bis hin zu felsigem Untergrund. Die Weidefläche beträgt rund 54 Hektar. In der hauseigenen Sennerei wird ein Teil der gewonnenen Milch, die von rund 50 Kühen stammt, die während einer Alpsaison auf der Alpe Schönermann untergebracht sind, direkt vor Ort weiterverarbeitet.

Der preisgekrönte Käse kann direkt bei der Alpe bzw. über Werner Hollenstein (T +43 664 1143812) bezogen werden. 

Alpbewirtschaftung optimieren

Tolle Aussicht Die Alpe Briedler eröffnet einen herrlichen Blick auf das Rheintal.

Zusammen mit einem Alpbewirtschaftungsexperten aus der Schweiz wurde ganz aktuell ein Konzept erarbeitet, welches unter anderem dabei helfen soll, die Nutzung dieser Weideflächen zu optimieren und deren Qualität weiter zu verbessern.

Die verschiedenen erarbeiteten Vorschläge werden von den Beteiligten sehr positiv gesehen und sollen Schritt für Schritt, teilweise schon in der Alpperiode 2015, umgesetzt werden. Dabei arbeiten die Marktgemeinde Lustenau und die Pächterin der Alpen, die Alpgemeinschaft Lustenau eng zusammen.

Wanderrouten über Hohenems Schuttannen (Dauer eine gute Stunde) oder über Dornbirn Ebnit (etwas steiler, Dauer ebenfalls ungefähr eine Stunde)

Alpmesse Schönenmann

Schönes Bergpanorama Von der Terrasse des Schönenmanns aus blickt man auf das Bergpanorama mit dem hohen Freschen.

Sonntag, 26. Juli 2015, 11.00 Uhr
Mit Bischof Benno Elbs
Anschließend musikalische Unterhaltung mit den fidelen Mellentalern und dem 47er Alphorntrio.

Shuttledienst von Schuttannen und Ebnit
Christof und Ilse freuen sich mit ihrem gesamten Team auf hoffentlich zahlreiche Gäste.