Arbeiten für Bahnhof Lustenau gehen in die letzte Runde 25. Juli 2018

Bahnhof Lustenau Arbeiten Vorplatz (3)

Seit Anfang 2016 wird der Bahnhof der Marktgemeinde Lustenau umfangreich modernisiert und zu einer barrierefreien Mobilitätsdrehscheibe umgebaut. Derzeit laufen die Arbeiten für den Bahnhofsvorplatz West und den Busterminal, bis Ende des Jahres soll der Bahnhof fertiggestellt sein. Die offizielle Eröffnung ist im Frühjahr 2019 geplant.

In Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Lustenau errichtete die ÖBB Infrastruktur AG bereits die überdachten Bahnsteige, den Personentunnel und die Liftanlagen. Auch das Vordach, das gleichzeitig als Überdachung für den Busterminal dient, wurde fertiggestellt.

Komfort schaffen

Bahnhof Lustenau Arbeiten Vorplatz (1) Die Arbeiten am Bahnhofsvorplatz schreiten voran. Ende 2019 soll der Bahnhof Lustenau fertiggestellt sein.

In den kommenden Monaten werden am Vorplatz fünf Stellflächen für den Busbetrieb errichtet. Der Park+Ride-Bereich mit 34 Stellflächen, davon zwei für Personen mit eingeschränkter Mobilität; wird durch eine großzügige Fahrradabstellanlage sowie Stellflächen für Mopeds und KiKis unter dem Vordach ergänzt. Für den Bike+Ride-Bereich hat die Marktgemeinde einen neuen Standort östlich des OMV-Grundstücks vorgesehen. Hier wird es verschließbare Fahrradboxen geben.

Ein neues Biotop mit rund 425 Quadratmeter sichert unmittelbar neben dem Bahnhof den Lebensraum für Insekten, Amphibien und Vögel. Die Bepflanzung rund um den Bahnhof erfolgt im letzten Bauabschnitt.

Bauarbeiten im Dezember 2018 abgeschlossen

Bahnhof Lustenau Bauarbeiten 2018 (4) Als Schutzmaßnahme dient die Überplattung der Hochdruckgasleitung.

Bis zur Fertigstellung Ende des Jahres gibt es noch allerhand zu tun: Aktuell arbeitet die ÖBB Infrastruktur AG gemeinsam mit der Marktgemeinde Lustenau an der Verlegung sämtlicher Leitungen im Untergrund sowie an der Überplattung der Hochdruckgasleitung als Schutzmaßnahme. Bis Ende des Sommers werden sämtliche Leitungsarbeiten für Strom, Gas, Telekom, Wasserversorgung und Entwässerung fertiggestellt und die Bauarbeiten für die neue Straßenführung der Hagstraße abgeschlossen sein. Auch die Arbeiten am Radweg vom Kreisverkehr zum Bahnhof schreiten zügig voran. Unter der Überdachung am Vorplatz entsteht bis November das neue Bahnhofsgebäude. Darin werden dann eine Mangold-Bäckerei, ein Wartebereich und ein selbstreinigendes WC untergebracht.

Der Bahnhof in Zahlen

  1. Baubeginn: Jänner 2016 Spatenstich: 22. Februar 2016
  2. Fertigstellung: Dezember 2018
  3. Bushaltestellen: 5 Halteflächen für regionalen Busverkehr
  4. Bike+Ride: 400 Stellplätze, 16 Moped-Abstellplätze
  5. Park+Ride: 34 Stellplätze, davon zwei für Personen mit eingeschränkter Mobilität
  6. Erschließung Bahnsteige: 3 Liftanlagen, Unterführung
  7. Bahnsteig: Inselbahnsteig mit 160 m Länge
  8. Gleise: 2,7 km Gleisneubau
  9. Gesamtinvestition: 30,6 Millionen Euro