come together. show you colours! 22. Juli 2019

Gruppe aus Großbritannien

Unter diesem Motto ging von 7. bis 13. Juli 2019 im Vorarlberger Rheintal und auch im Lustenauer Parkstadion die 16. Weltgymnaestrada über die Bühne. Turngruppen aus der ganzen Welt präsentierten ohne Wettkampfdruck ihre Showvorführungen.

Die beiden Turnerschaften TS Lustenau und TS Jahn Lustenau arbeiteten mit viel Engagement an der Umsetzung der Festveranstaltung zur Weltgymnaestrada. Dabei entstand das Nationendorf Lustenau samt Außenbühne und Festmeile im Parkstadion. Rund 1.800 Schweizer Gäste wurden in zehn Lustenauer Schulen untergebracht, mit Frühstück verpflegt und von 329 Helferinnen und Helfern aus Lustenauer Vereinen und der Freiwilligen Feuerwehr betreut. Währenddessen zogen weitere fleißige Organisatoren und Freiwillige die Fäden im Parkstadion: Hier stand unter anderem die Betreuung der Showgruppen, eine funktionierende Festwirtschaft auf der gesamten Festmeile und der Ausklang in der Sporthalle des Gymnasium mit Live-Musik auf dem Programm. Für die rund 750 Helferinnen und Helfer gab es im Anschluss als Dankeschön ein Helferfest. Am Leuchten in den Augen und den vielen lachenden Gesichtern war zu erkennen, dass das Gymnaestrada-Feeling auch bei der Bevölkerung angekommen war. „Wir sind stolz auf die getane Arbeit und dankbar für die zahlreiche Unterstützung aus den Lustenauer Vereinen, der Bevölkerung und der Gemeinde, ohne die die Durchführung der Gymnaestrada nicht möglich gewesen wäre. Es war ein unbeschreiblich schönes Miteinander", resümiert Marcel Bösch von der TS Lustenau.

Einen Einblick in die Gymnaestrada-Woche bietet die Dokumentation „Turnfest der Kontinente – Die Weltgymnaestrada 2019 zu Gast in Dornbirn“, welche am 28. Juli, um 16.30 Uhr auf ORF 2 zu sehen ist.