Dornbirner Sparkasse spendet für Lustenauer Hilfswerk 4. Dezember 2017

Als wichtige Unterstützerin des Lustenauer Hilfswerks hat sich die Dornbirner Sparkasse wieder mit einer großzügigen Spende in der Höhe von 7.000 Euro im Rathaus eingestellt. Überreicht wurde der Spendenscheck von den beiden Lustenauer Filialleitern Mark Nußbaumer und Christoph Staudacher. Unterstützt werden besonders Lustenauer Kinder, die sonst am Rande der Gesellschaft stehen würden.
Dornbirner Sparkasse Spende Hilfswerk 2017 Großzügige Spende für das Lustenauer Hilfswerk: Die beiden Filialleiter Mark Nußbaumer und Christoph Staudacher überreichen Bürgermeister Kurt Fischer und Markus Rusch den Scheck.

Gegen die Armut kämpfen

Dem Wunsch der Sparkasse entsprechend wird mit der Spende bedürftigen Menschen in unserer Gemeinde besonders zu Weihnachten unbürokratisch geholfen.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass damit direkt die Not einzelner Menschen oder Familien an den bevorstehenden Weihnachtsfeiertagen gelindert werden kann, damit auch für sie Weihnachten zu einem Fest der Freude wird.“ Aus der letztjährigen Spende der Dornbirner Sparkasse wurde unter anderem eine Rollstuhlrikscha für „Radeln ohne Alter“ angekauft.

Lustenauer Kinder unterstützt

105 Kindern von bedürftigen Lustenauer Familien wurden durch das Hilfswerk ein Ferienaufenthalt in den Lustenauer Ferienheimen und die Teilnahme an Schulfahrten ermöglicht,“ berichtet Markus Rusch, Leiter der Gruppe Bürgerservice und Soziales im Rathaus: „Wir sind auch eng mit den Schuldirektoren in Kontakt, um Eltern, die unter Armut leiden, rasch und unbürokratisch unter die Arme greifen zu können. Die Kinder konnten dank der Unterstützung aus dem Hilfswerk auf Wienwoche, Schiwoche, Schulsportwoche oder bei den Landschultagen mitfahren. Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ist für die Kinder wichtig und uns liegt es am Herzen, allen die Teilnahme zu ermöglichen, bedankt sich Bürgermeister Kurt Fischer herzlich für die großzügige Spende an das Hilfswerk.