News EHC Lustenau ist AHL-Meister 2020/21 15. Februar 2021

EHC

Zum 50. Geburtstag feiert der EHC Lustenau den Meistertitel der Österreichischen Alps Hockey-League 2020/21. Erstmals seit dieser Titel ausgespielt wird, wandert der Pokal nach Vorarlberg. In den letzten beiden Saisonen musste sich der EHC im Finale jeweils dem Profi-Team der Salzburg Juniors geschlagen geben. Heuer war es endlich soweit und der Meisterpokal konnte von den EHC-Cracks in die Höhe gestemmt werden. Es ist der insgesamt zehnte Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Nach dem 4:2 Heimerfolg am 11. Februar fuhr das EHC-Team am 13. Februar nach Salzburg, um den ersehnten Meisterpokal endlich ins Ländle zu holen. Gegen die Profi-Truppe aus Salzburg lieferten die EHC-Spieler eine heroische Leistung und konnten nach 60 Minuten den Titel feiern. Mit dabei waren Präsident Herbert Oberscheider sowie Vize-Präsident Manuel Hämmerle, die den Pokal sowie die Medaillen an die siegreiche Mannschaft überreichen konnten.

„Wir haben gekämpft wie die Löwen - unser Trainer hat die Mannschaft perfekt eingestellt und jeder hat seinen Teil zum Erreichen des Meistertitels beigetragen. Ich bin stolz auf unsere Jungs, ich bin stolz auf den gesamten Verein, der an diesem Abend Geschichte geschrieben hat. In der Saison 1983/84 stand ich hier auf dem Eis und feierte den Meistertitel gegen Salzburg. Heute als Präsident kann ich den Pokal an diese aufopfernd kämpfende Mannschaft übergeben. Dies ist ein wunderschöner Erfolg für den Verein, aber auch für den Standort der Sportgemeinde Lustenau“, so Herbert Oberscheider, stolzer und frischgebackener Meisterpräsident des EHC Lustenau.

20210213_ec_red_juniors_vc_lustenau_2_siegerehrung_KJ002
20210213_ec_red_juniors_vc_lustenau_2_siegerehrung_KJ024
20210213_ec_red_juniors_vc_lustenau_2_siegerehrung_KJ021