Guntram Zoppel liest an seiner ehemaligen Wirkungsstätte 22. November 2017

Der pensionierte Gymnasialdirektor Guntram Zoppel liest am 30. November im BG Lustenau aus seinem Debüt-Krimi „Mord am vierten Loch“, einer hintergründigen Hommage an den Bregenzer Wald.

Guntram Zoppel Lesung Mord am vierten Loch Guntram Zoppel liest am 30. November im BG Lustenau aus seinem Krimi „Mord am vierten Loch.“ (Foto: edition v)

Am Golfplatz Riefensberg-Sulzberg passiert ein hinterhältiger Mord, der die Mitglieder des Clubs und die Bewohner der umliegenden Ortschaften erschüttert. Der Tote ist niemand Geringerer als der Landwirt, Holzhändler und etwas zwielichtige Geschäftsmann Bartl Moosbrugger. Vor der idyllischen Kulisse des Bregenzerwaldes bringen die beiden sympathischen Dorfpolizisten Friedl Natter und Sandra Dorner nach und nach die dubiosen Machenschaften, Intrigen und persönlichen Verstrickungen ans Licht.

Über den Autor

Guntram Zoppel wurde 1954 geboren. Er studierte Geschichte und Religionspädagogik und war von 2004 bis 2016 Direktor am Gymnasium Lustenau. Der Dornbirner ist begeisterter Leser von Kriminalromanen, spielt – wie er selbst sagt – leidenschaftlich schlecht Golf, kocht am liebsten nach Kriminal-Rezepten, macht Yoga und reist gerne. Mord am vierten Loch ist sein erster Kriminalroman.

„Mord am vierten Loch“

Guntram Zoppel liest aus seinem Debüt-Krimi
30. November, 19.00 Uhr
Gymnasium Lustenau, Mühlefeldstraße 20