Hunderte Radfahrer beim Rad-Ried-Tag 5. Oktober 2018

Das autofreie Lauteracher Ried war am vergangenen Samstagnachmittag Anziehungspunkt für hunderte Radfahrerinnen und Radfahrer aus Lustenau und der Hofsteigregion. Bei Sonnenschein und milden Herbsttemperaturen feierten sie gemeinsam den Abschluss des Fahrradwettbewerbs Radius 2018.

Rad-Ried-Tag 2018 Hunderte Radlerinnen und Radler nutzten den Rad-Ried-Tag am 30. September für einen Ausflug in das nahezu autofreie Lauteracher Ried.

Mit dem Rad-Ried-Tag wollen Lustenau und die plan b-Gemeinden einen sichtbaren Impuls für die bewusste Mobilität setzen. „Die autofreien Stunden sind ein besonderes Danke an alle Menschen, die das ganze Jahr über mit ihren Wegen möglichst ohne Auto wertvolle Beiträge zur Lebensqualität in den Gemeinden und zum Schutz von Umwelt und Klima leisten“, formulierten es die Vertreterinnen und Vertreter der sieben Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Lustenau, Schwarzach und Wolfurt.

Gemeinsam Rad fahren, genießen und feiern

Rad-Ried-Tag 2018 Unter anwesenden RADIUS-Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden 30 Preise verlost.

Den Rad-Ried-Tag nutzten die Träger-Gemeinden auch für ihren offiziellen Abschluss des Vorarlberger RADIUS-Fahrradwettbewerbs. „Schon die gemeinsame Rad-Sternfahrt von Lustenau ins Ried war ein Erlebnis“, freuen sich Bürgermeister Kurt Fischer und Mobilitätsreferent Dietmar Haller über den großen Zuspruch, den der 2. Rad-Ried-Tag auch heuer bei den Lustenauerinnen und Lustenauern fand. Groß und Klein genossen bei guter Stimmung das Unterhaltungsangebot am „Festplatz“ mitten im Ried. Neben dem Kinder-Fahrrad-Geschicklichkeitsparcours, Ponyreiten und einer Führung durch das Ried, gab es Musik von den „Bauernfängern“ und kulinarische Spezialitäten, offeriert von der Pedalpiraten Radküche und Vereinen aus den plan b-Gemeinden.

735 Lustenauerinnen und Lustenauer beim Fahrradwettbewerb

Fahrradparade 2018 Die Lustenauerinnen und Lustenauer haben beim Fahrradwettbewerb 2018 fast 725.000 Kilometer zurückgelegt und sind somit 18 Mal rund um die Erde geradelt.

Seit 2008 ist die Marktgemeinde schon beim landesweiten Fahrradwettbewerb dabei. In diesem Jahr radelten die Lustenauerinnen und Lustenauer wieder an der Spitze in der Gruppe der großen Gemeinden, vor Dornbirn, Hohenems, Feldkirch und Bregenz. Die 735 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Lustenau haben in den vergangenen Monaten fast 725.000 Kilometer „erradelt“. Wer sich darüber besonders freuen kann, ist unsere Umwelt: Mit dem Umstieg aufs Fahrrad konnten knapp 36.000 Liter Treibstoff und rund 170.000 Euro gespart werden. Auch der gesundheitliche Aspekt zählt, wurden doch umgerechnet bisher etwa 29 Millionen Kilokalorien verbrannt, was 75.000 Portionen Käsknöpfli entspricht. Auf diese Leistung dürfen alle zu Recht stolz sein.