LIEDERW*ORTE: Musikalische Geschichten über Alice im Wunderlan 15. April 2019

petermadsen1 steffi reinhard

Das W*ORT Wohnzimmer wird am 19. April gefüllt sein mit Musik, die von den Geschichten über Alice im Wunderland inspiriert ist. Peter Madsen präsentiert bei den Liederw*orten sein neuestes Projekt, das nicht nur Jazzliebhabern spannende musikalische Geschichten und Improvisationen auf höchstem Niveau verspricht.

„Es gibt viele Arten, wie man eine Geschichte erzählen kann und es gibt auf der ganzen Welt viele wunderbare und seltsame, gar seltsam wunderbare Geschichten, die uns helfen, unsere Zeit auf dieser Erde zu verstehen“, schreibt Peter Madsen, der Mann hinter dem „Alice in Wonderland“ Projekt der CIA, The Collective of Improvising Artists. Die CIA Storytellers lieben es, Geschichten durch ihre originellen musikalischen Improvisationen zu erzählen und interpretieren. Manchmal bekommt man dadurch einen neuen Zugang zu einer Geschichte, sieht sie mit neuen Augen. „Diese musikalischen Geschichten öffnen dann das Bewusstsein und die Seele auf eine ganz besondere Art“, so Madsen.

Kompositionen von Alice im Wunderland inspiriert

Der Pianist Peter Madsen hat Musik komponiert, die von den Charakteren des weltberühmten Buches von Lewis Carrol, Alice im Wunderland, inspiriert ist. Es gibt Kompositionen für den Verrückten Hutmacher, die Herzkönigin, das Weiße Kaninchen und natürlich für Alice höchst persönlich. Peter, der selbst am Piano sitzt, hat sich mit Herbert Walser auf der Trompete und dem Horn, Herwig Hammerl am Bass und Martin Grabher am Schlagzeug und Percussion mit hochkarätigen Musikern umgeben. Zum ersten Mal in Vorarlberg ist dieses Programm diesen Freitag exklusiv im W*ORT zu hören.

Peter Madsen and the CIA Storytellers

Jazz and Stories
19. April, Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
W*ORT, Raiffeisenstraße 18
Vorverkauf: € 8, Abendkassa: € 10
Kartenvorverkauf im W*ORT und in der Kulturabteilung im Rathaus.

Vorschau LIEDERW*ORTE

17. Mai 2019
Moussa Cissokho AFROFUSION (Afro-Pop aus Senegal)