Lustenauer Pfadfinder-Sommerlager führte auf die Neuburg 7. August 2018

Pfadfinder Lustenau

Jeder Pfadfinder freut sich schon das ganze Jahr auf den Höhepunkt des Pfadijahres: das Sommerlager. Während der Heimstunden wurde ja auch schon fleißig geübt und vorbereitet, was die Kinder und Jugendlichen am Sommerlager alles in die Tat umsetzen: Zelt aufstellen, Knoten und Bünde üben, die eigene Kochstelle bauen und vieles mehr.

Etwa alle drei Jahre veranstalten die Pfadfis Lustenau ein Gruppensommerlager. Dabei sind alle Altersstufen gemeinsam auf Lager und gestalten ein stufenübergreifendes Programm. Heuer fand es beim Vorarlberger Landespfadfinderheim Neuburg in Koblach statt, eine herrliche Umgebung für eine Outdoor-Woche.

Teil der Crew-Teil des Schiffs

pfadfinder lustenau sternwanderung Die Sternwanderung führte über Brand und Bürserberg.

Vom 8. bis 14. Juli trafen sich die Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Altersstufen, um gemeinsam ein Abenteuer unter dem Motto „Teil der Crew-Teil des Schiffs“ zu erleben und in einer spannenden Rahmengeschichte verschiedene Rätsel zu lösen. Am Sonntag starteten die Guides, Späher, Ranger und Rover per Fahrrad Richtung Koblach. Zuerst mussten sie ihre Zelte und Lagerbauten wie die eigene Kochstelle auf offenem Feuer aufbauen. Nachdem die kleinsten Pfadis, die Wichtel und Wölflinge, dann am Sonntagnachmittag dazu kamen, wurde mit einem gemeinsamen Spiel in die Woche und auch in die Lagergeschichte gestartet. „Wir befanden uns auf einer Insel, auf der plötzlich die Fische verschwunden waren. Was war wohl geschehen? Wir mussten herausfinden, was mit den Fischen passiert war“, berichtet Patricia Dünser von den Pfadis: „Jeden Tag war etwas anderes los: Lager-T-Shirts wurden gestaltet, Vorbereitungen für die Versprechensfeier getroffen, eine Tour auf die Ruine Neuburg durchgeführt, gebadet, einen Ausflug nach Feldkirch gemacht. Für Abwechslung sorgten Kochwettbewerb, Talenteabend, Sternwanderung, Escape Room (Ranger und Rover), Ablegen von Spezialabzeichen, … nie wurde es langweilig."

Versprechensfeier zum Eintritt ins Pfadileben

versprechensfeier der pfadfinder Lustenau Das Lustenauer Pfadisommerlager fand heuer bei der Neuburg in Koblach statt.

Ein besonders feierlicher Moment war die Versprechensfeier, bei der die Kinder ihr Pfadfinder-Halstuch erhalten. Toll war auch, dass die älteren Kindern sich eine Zeremonie überlegten, um die Jüngeren im Kreis der Pfadfinder aufzunehmen. Mit Fackeln wurden diese am Lagerfeuerplatz empfangen, die Stimmung war sehr feierlich. „Nachdem die Kinder das Rätsel um die Inselgöttin geknackt und die Laune eben dieser besänftigt hatten, bedankte sich die Inselgöttin mit einem riesigen Brunch bei allen, bevor sich die Wichtel und Wölflinge vom Lager verabschiedeten. Zuletzt halfen alle zusammen beim Lagerabbau und nach einer Abkühlung der Guides und Späher im Freibad erlebten alle gemeinsam noch ein cooles Nachtgeländespiel bis in die späten Stunden. Am letzten Tag wurde dann noch zusammengeräumt und nach Hause geradelt. Ein spannendes und geniales Sommerlager war zu Ende!“ so Patricia Dünser. Sie lädt alle Interessierten Kinder herzlich auf den Herbst ein: „Wir freuen uns schon auf das nächste Pfadfinderjahr und hoffen auch auf viele neue Gesichter in unseren Kinder- und Jugendstufen! Dabei sein ist jederzeit möglich!“

Infos: www.pfadfinder-lustenau.at
Erste Heimstunden ab September 2018
Startfest: 6. Oktober 2018 beim Pfadiheim Lustenau, Sägerstraße 16a