Offene Jugendarbeit wurde 20! 5. Oktober 2018

Mit einem Tag der offenen Tür und einer großen Party feierte die Offene Jugendarbeit Lustenau (OJAL) ihren 20. Geburtstag. Am 29. September öffneten das Mädchencafé, die Jugendtreffs Oase und Hannes-Grabher-Siedlung, das Jugendcafé im Culture Factor Y sowie der Jugendplatz Habedere ihre Pforten und gewährten allen Interessierten einen Einblick in den Alltag der Offenen Jugendarbeit.

Geburtstagstorte Jugendreferentin Julia Bickel und die Jugendkoordinatorin im Rathaus, Corinna Ebner-Trenker, überraschten die Jugendlichen mit einer Geburtstagstorte mit 20 Kerzen.

Mit einem Tag der offenen Tür und einer großen Party feierte die Offene Jugendarbeit Lustenau (OJAL) ihren 20. Geburtstag. der Offenen Jugendarbeit am Samstag. Am 29. September öffneten das Mädchencafé, die Jugendtreffs Oase und Hannes-Grabher-Siedlung, das Jugendcafé im Culture Factor Y sowie der Jugendplatz Habedere ihre Pforten und gewährten allen Interessierten einen Einblick in den Alltag der Offenen Jugendarbeit.

Große Jubiläumsparty und Preisverleihung

Feuershow Die Feuershow begeisterte das Publikum.

Jugendreferentin Julia Bickel gratulierte der Offenen Jugendarbeit zu ihrem 20. Geburtstag und dankte den Jugendbetreuerinnen und -betreuern für ihr Engagement. Am Abend ging im Culture Factor Y die Preisverleihung des Plakatwettbewerbs „Setze ein Zeichen“ für Menschenwürde, Zivilcourage, Toleranz, Solidarität und Pressefreiheit über die Bühne. Der Preis wurde im Rahmen des Deradikalisierungsprojekts der OJAL, das in Zusammenarbeit mit dem Bregenzer Jugendtreff Westend durchgeführt wurde, vergeben. Jeweils fünf Gewinnerinnen und Gewinner in den Kategorien 10 – 14 Jahre und 15 – 26 Jahre freuten sich über eine Urkunde sowie einen attraktiven Sach- oder Geldpreis. Um die Kunstwerke einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, werden die Arbeiten der Jugendlichen ab 6. Oktober im Jugendtreff Westend in Bregenz ausgestellt. Die Geburtstagsfeier wurde mit einem feinen Buffet und Getränken abgerundet. Die Gäste bekamen auch eine spektakuläre Feuershow geboten, die begeisterte und für Staunen sorgte. Der Schweizer Sänger Mirco Schifferle unterhielt mit kritischen Songtexten. Es war eine rundum gelungene Feier, so waren sich alle Anwesenden einig.