Pflege im Gespräch: Trotz Schlaganfall daheim 19. Januar 2018

Am 24. Jänner spricht Doris Hauser im „Schützengarten“ zum Thema “Schlaganfall und dann wieder daheim”. Dieser Abend richtet sich vorrangig an betreuende und pflegende Angehörige von Menschen nach Schlaganfall oder Hirnblutung. Ein Schlaganfall krempelt oft das ganze Leben um – das des Betroffenen und jenes seiner Angehörigen.

 

Doris Hauser Pflege im Gespräch Praktische Tipps und Antworten auf gezielt gestellte Fragen erhalten Angehörige von Referentin Doris Hauser zum Thema „Schlaganfall und dann wieder daheim“.

Neue Organisation des Alltags

Um den Alltag mit einer nahestehenden Person, die an einem Schlaganfall oder an einer Hirnblutung erkrankt ist gut organisieren und neu gestalten zu können, bedarf es einer fachkundigen Unterstützung und Begleitung. „Dieser Neubeginn kann Menschen an ihre Grenzen bringen – muss er aber nicht“, spricht Doris Hauser aus Erfahrung. Die Referentin ist diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester und Praxisleiterin für das Bobath-Konzept, das bei der Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen zum Einsatz kommt, und seit fünfzehn Jahren in der neurologischen Rehabilitation tätig.

 

Praktische Tipps für Angehörige

„Die Folgen eines Schlaganfalls betreffen nicht nur die Patienten selbst, sondern auch die Menschen, die deren Leben teilen. Die Angehörigen müssen viel Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen aufbringen und ihr Leben häufig komplett umkrempeln, um dem Patient die benötigte Hilfe, Unterstützung und Förderung anbieten zu können, die Pflegekräfte oder Therapeuten nicht alleine leisten können. Dieser Abend soll deshalb ein Unterstützungsangebot mit praktischen Tipps und Antworten auf gezielt gestellte Fragen sein“, skizziert Doris Hauser ihren Vortrag im Schützengarten.

Pflege im Gespräch

„Mit der Vortragsreihe ‚Pflege im Gespräch‘ möchten wir betreuende und pflegende Angehörige, Pflegefachkräfte und Betreuungsdienste in ihrem Alltag unterstützen und ihnen Informationen zu unterschiedlichen Themenbereichen bieten. Organisiert wird dieser Vortag von der Marktgemeinde Lustenau, dem Krankenpflegeverein, dem Mobilen Hilfsdienst und der Sozialdienste Lustenau gem. GesmbH in Zusammenarbeit mit connexia“ berichtet Silvia Benz aus der Sozialabteilung der Gemeinde.

 

„Schlaganfall und dann wieder daheim“

Termin: Mittwoch, 24. Jänner 2018, 18.30 Uhr
Referentin: Doris Hauser | Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Praxisbegleiterin Bobath, tätig in der neurologischen Rehabilitation
Veranstaltungsort: Im Schützengarten, Lustenaus Treffpunkt für Soziales und Gesundheit, Schützengartenstraße 8
Abendkassa: 5 Euro