Plastikfrei leben - geht das? 3. September 2018

Diese Frage beantwortet Corinna Amann aus Satteins in ihrem Vortrag am 20. September, um 20 Uhr, in der Bibliothek Lustenau. Mit ihrer Familie verzichtet sie seit Juli 2015 auf Plastik. An diesem Abend zeigt sie, wie das im Alltag funktioniert. Corinna Amann verrät Tipps und Tricks, die leicht umzusetzen sind und erzählt auch über die Herausforderungen und Hürden. Seien Sie erstaunt, wie einfach es sein kann, auf Plastik zu verzichten.

Corinna Amann Corinna Amann berichtet am 20. September in der Bibliothek aus ihrem Leben (fast) ohne Plastik.

Der Hausneubau und der Dokumentarfilm „Plastic Planet“ waren die Schlüsselmomente, die Corinna Amann zu einem Experiment bewegten. In 130 Tagen wollte sie es schaffen, mit der ganzen Familie plastikfrei zu leben. Was mit einem Selbstversuch begann, ist inzwischen eine Lebensphilosophie geworden, die den Amanns Spaß macht. Inzwischen können sie auf 3 Jahre plastikfreieres Leben zurückblicken.

Was bedeutet plastikfrei leben?

Einerseits kaufen die Amanns keine Produkte, die in Plastik verpackt sind. Stattdessen holen sie zum Beispiel die Milch beim Bauern und füllen sie in Flaschen. Nudeln und Reis kaufen sie offen im Geschäft und nehmen sie in eigenen Behältern nach Hause. Dinge wie Waschmittel, Reinigungsmittel und Duschgel stellt Corinna Amann selbst her und verwahrt sie in Gläsern. Andererseits werden Gegenstände, die aus Plastik sind, gegen solche ohne ausgetauscht: Die Zahnbürste wird durch eine Holzzahnbürste ersetzt oder der Plastikschnuller durch einen aus Naturkautschuk.

Müllvermeidung macht Spaß

Mit ein paar einfachen Tipps lasse sich Plastik im Alltag stark reduzieren. Niemand sei gezwungen, Plastik ganz aus dem Leben zu verbannen. Auch bei Familie Amann gibt es noch einige Sachen aus Plastik. Im Auto ist zum Beispiel Kunststoff zu finden, ebenso wollen sie nicht auf Dinge wie Handy, Computer, Fahrradhelme oder Elektrogeräte verzichten, erklärt Corinna Amann. Achtsamkeit und ein bewusster Umgang mit Ressourcen seien schon ein erster Schritt in ein nachhaltigeres Leben.

Plastik in den Ozeanen

Bis zu 300 Millionen Tonnen Kunststoff pro Jahr werden Schätzungen zufolge weltweit hergestellt. Der allergrößte Teil davon nicht biologisch abbaubar. 450 Jahre benötigt eine Plastikflasche, bis sie verrottet ist. Umweltschützer schlagen Alarm, weil immer mehr Plastik in den Ozeanen landet. Laut einer Studie, die vom Weltwirtschaftsforum in Auftrag gegeben wurde, sind es jährlich acht Millionen Tonnen - Tendenz steigend. Aus diesem Grund hat Corinna Amann den Satz der Fantastischen Vier, „Du musst nicht dein Leben ändern - du musst dein Ändern leben!“, in die Tat umgesetzt.

Corinna Amann – Plastikfrei leben – geht das?

Donnerstag 20.09.2018, 20 Uhr
Bibliothek Lustenau Pontenstraße 20
T 05577 8181-4800
biblithek@lustenau.at