„Romeo und Julia" begeisterten in Lustenau 25. Oktober 2018

mtvo

Mit dem inzwischen dritten Gastspiel des Musiktheater Vorarlberg (mtvo) begeisterte die traditionsreiche Kultur-Institution am Montag nach der Kilbi einmal mehr das Lustenauer Publikum.

gruppenbild

Gegeben wurde diesmal die Belcanto-Oper „I Capulete e i Montecchi“ von Vincenzo Bellini - und wie es übersetzt „Schöngesang“ heißt, so konnten sich die fünfhundert Gäste auf einen wahrlichen Gesangsreigen von Nina Maria Edelmann Plangg in der „Hosenrolle“ als Romeo und Vera Schönenberg in der Rolle der Julia freuen. Die beiden bestachen gemeinsam mit den weiteren Solisten, dem mtvo-Chor sowie dem Orchester unter Dirigent Nikolaus Netzer.

Perfekter Operngenuss

Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten beeindruckte bei der mtvo-Inszenierung durch Norbert Mladek auch durch die prachtvollen Kostüme (Kerstin Resch) und durch die Lichtstimmungen (Martin Beck). Damit war ein szenisch ereignisreicher und stimmlich beeindruckender Operngenuss garantiert. Im kommenden Jahr steht turnusgemäß wieder eine Operette auf dem Spielplan und zwar „Die Fledermaus" von Johann Strauss. Der Termin gleich zum Vormerken: Dienstag, 22. Oktober 2019 im Reichshofsaal.