Szene Openair am Alten Rhein feiert 30 Jahre 30. Juli 2019

SZENE_18_Bilderbuch_BY_MATTHIAS_RHOMBERG_012 (1)

Ein Jubiläum zu dem abgetanzt wird: Das Szene Openair findet zwischen 1. und 3. August 2019 bereits zum 30. Mal statt und liefert ein fulminantes Line-Up mit internationalen Headlinern wie Annenmaykantereit, Foals, Capital Bra, Frank Turner & the Sleeping Souls und regionalen Newcomern wie The Weight und Stagefright sowie Special Guest Otto Waalkes und die Friesenjungs.

30. szene Openair_Annenmaykantereit Es herrscht bereits Vorfreude auf das 30. Szene Openair, dieses Jahr mit Headliner Annenmaykantereit.

Das Szene Openair – 1990 erstmals durchgeführt – hat sich in den letzten 29 Jahren zum größten Jugendkultur- und Openair Festival Westösterreichs entwickelt. Neben der beibehaltenen ursprünglichen Intention der Nachwuchsförderung in Kombination mit internationalen Headlinern, stehen die jugendkulturelle Vernetzung und das Aufgreifen von Trends im Vordergrund.

„Auch im 30. Jahr geht es zu hundert Prozent um guten Musikgenuss im Einklang mit der Natur. Als Verein sind wir stolz darauf, seit so vielen Jahren mit einem erfahrenen Team die Organisation durchzuführen. Ohne die über 400 ehrenamtlichen Helfer wäre das Festival als gemeinnützige Veranstaltung nicht durchführbar. Aber auch der große Rückhalt der Bevölkerung haben uns über die Jahre sehr gestärkt, dafür möchten wir uns bedanken“, so Szene-Chef Hannes Hagen.

Nachhaltigkeit bleibt zentrales Thema

SZENE_18_Atmo_BY_MATTHIAS_RHOMBERG_111 Das Openair-Gelände am idyllischen Alten Rhein bringt Abkühlung an heißen Tagen.

Wunderschön und direkt am Alten Rhein gelegen bietet das Gelände beste Voraussetzungen für das Campingerlebnis im Grünen. Von Beginn an ist es dem Szene-Team ein großes Anliegen, einen Beitrag zu leisten zur Bewusstseinsbildung über die Bedeutung von Natur und Umwelt. Ein eigens dafür erstelltes Umweltkonzept wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Sowohl in den Bereichen Verkehrs- und Abfallvermeidung als auch bei der Energieversorgung und der Kooperation mit regionalen Lieferanten sind Klima- und Umweltschutz wichtige Themen. Das Szene Openair ist außerdem Mitglied bei Take A Stand. Die Organisation vereint europaweit Festivals, die ihre Stellung klar für ein gemeinsames Europa, für Toleranz, Respekt und Weltoffenheit beziehen.

Die Rundum-Organisation

Kinder von 4 bis 8 Jahren können das festivalerprobte Kinderzelt kostenlos besuchen, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Beim Festivalmarkt gibt es gekühltes Festivalbier. Gutscheine für 12er Packs Bier, Radler und Mineralwasser gibt es online unter www.szeneopenair.at. Die PET-Flaschen sind mit Pfand hinterlegt, somit wird der Umwelt etwas Gutes getan. Für das beliebte Festivalspiel Flunkyball gibt‘s ein eigenes Stadion bei der Szene Kilbi. Das Turnier startet ab Freitag. Außerdem bietet „Charge & Dance“ bei der Tagesbühne die Möglichkeit, während des Tanzens das Handy aufzuladen. Die Szene-Crew belohnt Kameradschaft: Wer seine Zeltnachbarn kennt und auch mal auf deren Zelt aufpasst, wird mit leckeren Süßigkeiten belohnt.

30. Szene Openair_Otto Special Guest und krönender Abschluss des 30. Szene Openairs sind Otto Waalkes und seine Friesenjungs.
30. Szene Openair_Frank Turner_LukasRauch Frank Turner & the Sleeping Souls verwandeln am Donnerstag die Bühne in ein Wohnzimmer mit knisterndem Pub-Kaminfeuer und Geschichten aus ihrem ereignisreichen Leben.

Lokale Partner und regionale Produkte

Mit Chefkoch Alexander Meier können Festivalbesucher mitten im Kerngelände leckere Vorarlberger Kässpätzle kochen. Die Speisen werden aus regionalen Produkten zubereitet und an der Festivalbar verkauft. Der Szene-Supermarkt powered by Spar König bietet alles, was es nicht von zuhause aufs Festival geschafft hat, und im Fohrenburger Hopf‘n‘Roll Garten bekommt man, was es in einem Biergarten so gibt: Bier, Weizen und Weißwürste.

Gratis An- und Abreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg

Die Marktgemeinde Lustenau und der Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) machen es möglich: Mit dem Online Gratis-Ticket, einer gültigen Eintrittskarte oder dem Armbändchen können die Besucher kostenlos und sicher mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und den Grenzbahnhöfen zum 30. Szene Openair vom 1. bis zum 3. August an- und abreisen.

Durchgehende Shuttlebusse – Upgrade der Fahrradlounge

SZENE_18_Atmo_BY_MATTHIAS_RHOMBERG_105 „Radla und Fuortgau“: Die Marktgemeinde verlost über Social Media Lustenau Gutscheine unter fleißigen Festival-Radlnern. Schnappschuss mit Rad beim Szene Openair machen und gewinnen.

Um die Anreise mit den ÖPNV attraktiver zu machen, gibt es keinen Parkplatz mehr unmittelbar am Festivalgelände. Kostenlose Shuttlebusse fahren im 30 Minutentakt ab dem Bahnhof Hohenems/Parkplatz Eventcenter und dem Lustenauer Zentrum wird das Festivalgelände von Donnerstag bis Sonntag 12 Uhr fast durchgehend mit zwei Shuttlebussen angefahren. Die Haltestelle befindet sich in der Nähe vom Haupteingang. Das Gratis-Ticket fürs Handy kann über vmobil.at generiert werden.

Für Radler gibt es auch heuer eine rund um die Uhr überwachte Fahrradlounge. Hier können die Bikes gratis in einem abgesperrten Bereich abgestellt werden. Über die Online-Mitfahrzentrale mitfahrgelegenheit.at können kostenlos Fahrgemeinschaften gebildet werden. Einer nachhaltigen An- und Abreise steht also nichts im Wege!

30. Szene Openair

1. bis 3. August 2019
Openair-Gelände am Alten Rhein
Tickets, Line-Up und Informationen: www.szeneopenair.at
Gratis-Busticket: www.vmobil.at

Fahrplan Shuttlebus zum Download

Openair-Kindi: Freitag 13 – 18 Uhr, Samstag 12 – 18 Uhr
Szene-App: Für das 30. Szene Openair 2019 gibt es eine App mit Infos zum Nachlesen und Musik zum Anhören im App-Store oder bei Google Play.