Volksschulkinder erkunden die digitale Welt 12. März 2019

Code4Kids1

Auf spielerische Art und Weise lernen Volksschulkinder aus Lustenau, Dornbirn und Hohenemsdas Programmieren: Code4Kids ist ein faszinierendes Pilotprojekt, bei dem SchülerInnen der HTL Dornbirn in die Rolle des Coach/Lehrers wechseln und die Kinder in die digitale Welt führen. Aus Lustenau sind die Volksschulen Kirchdorf und Rheindorf mit dabei.

Das Besondere am Projekt: Maturanten der HTL schlüpfen in die Rolle des Lehrers und kommen direkt an die Volksschulen, um dort den Kindern in einer Eins-zu-Eins-Betreuung die Funktionsweisen von Programmierabläufen näher zu bringen. Mithilfe des kinderfreundlichen Programms ‚Scratch‘ kann beispielsweise eine Katze mit unterschiedlich zusammengesetzten Bausteinen zum Reden, Laufen oder Springen gebracht werden.

Mit digitalen Technologien vertraut machen

IMG_7136 Udo Filzmaier (S.I.E.), Abteilungsvorstand Norbert Lenz (HTL Dornbirn) und Bürgermeister Kurt Fischer sahen den jungen Programmiern über die Schulter.

Udo Filzmaier, Chef des Lustenauer Technologie-Unternehmens S.I.E. ist einer der Initatoren von Code4Kids. Gemeinsam mit Vertretern der WKV, StarsMedia und der HTL Dornbirn entwickelte er im letzten Jahr das Pilotprojekt. Er ist überzeugt, dass es wichtig ist, Kinder möglichst früh mit digitalen Technologien vertraut zu machen bzw ihnen eine Hemmschwelle zu nehmen. Bürgermeister Kurt Fischer unterstützt das Projekt ebenfalls von Beginn an: „Über ein digitales Grundverständnis und Know-how zu verfügen, wird immer wichtiger. ‘Code4Kids’ öffnet unseren Kindern die Türe und lädt ein, neue Fähig- und Fertigkeiten zu erlernen und die Grundlagen des Programmierens spielerisch zu verinnerlichen. Faszinierend für die Kleinen ist auch der direkte Kontakt zu ihren 'jungen Lehrern', den HTL-Maturanten, die bei Code4Kids in diese neue Rolle schlüpfen.”

Hinter die Kulissen blicken und einfache Programme gestalten

Code4Kids2 Spielerisch hinter die Kulissen eines Computers blicken: code4kids begeistert die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (Foto BIFO/Christian Grass)

Professor Mag. Norbert Lenz ist Abteilungsvorstand Wirtschaftsingenieure/Betriebsinformatik an der HTL Dornbirn und ebenfalls einer der Initiatoren von Code4Kids. Unter seiner Ägide wird das Projekt abgewickelt. Er ist überzeugt: “Jedes Kind soll später bei der Arbeitssuche dieselben Chancen bekommen, hier sind auch die Ausbildungsstätten gefordert. Daher ist vor allem digitale Bildung zentral, denn in 10 Jahren wird es in allen Berufen digitale Fähigkeiten brauchen. Gerade in Vorarlberg bestehen hier große Chancen. Bei Code4Kids entwickeln die Kinder Lust an der Gestaltung einfacher Programme.“ „Kinder haben ständig mit digitalen Medien zu tun, sind dabei aber meist passive Konsumenten”, so Christoph Wund, Direktor der Volksschule Lustenau Kirchdorf. „Um in der digitalen Welt wirklich zu aktiven Gestaltern werden zu können, ist es notwendig, entsprechende Lösungskompetenzen für komplexe Probleme zu entwickeln. Unsere Kinder sollen verstehen, was sich ‘hinter den Kulissen’ eines Computers abspielt.”

HTL-Absolventen und Studenten der PH begleiten die Kids

IMG_7149 Die Volksschülerin Sara und ihr Coach, der HTL-Maturant Micha Panzenböck beim Programmieren.

Vor allem macht der Nachmittag den Kindern an der Volksschule viel Freude. „Der lustigste Tag in meinem Leben”, beschreibt ein Schüler der Volksschule Lustenau Kirchdorf den Workshop im Projekt Code4Kids. Genau darauf beruht der Code4Kids-Ansatz: Digitale Grundkenntnisse, die den Kindern in ihrem späteren Leben zugutekommen werden, sollen bereits an der Volksschule spielerisch vermittelt werden. Dadurch werden Hemmschwellen abgebaut und Erfahrungsräume geschaffen. Im Laufe des Projekts wird es noch vier weitere Lerneinheiten geben, die dann von geschulten Studenten und Studentinnen der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg begleitet werden.

BIFO koordiniert, Land und Wirtschaftskammer finanzieren

IMG_7166 Volksschuldirektor Markus Purin freut sich, dass seine Schülerinnen und Schüler begeistert beim Projekt dabei sind.

Das BIFO – Beratung für Bildung und Beruf koordiniert das Projekt Code4Kids als Piloten im Bezirk Dornbirn. Das Projekt wird finanziell vom Land Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg getragen. Inhaltlich wird das Projekt von den Bildungspartnern Bildungsdirektion Vorarlberg und PH Vorarlberg unterstützt, während die HTL Dornbirn die Umsetzung der Rockets übernimmt. Darüber hinaus leisten die teilnehmenden Schulen, Lehrpersonen und Gemeinden einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Projekts. Der Pilot erstreckt sich über den Zeitraum Februar bis Juni 2019 und wird in 20 Volksschulklassen in den Gemeinden Lustenau, Dornbirn und Hohenems durchgeführt. Code4Kids wurde im Jahr 2018 von einer Gruppe mit Vertretern von S.I.E. AG, WKV, StarsMedia und HTL Dornbirn entwickelt.