Werner Alge wurde als Brenner des Jahres ausgezeichnet 9. Mai 2019

190426_Werner_Alge_081_by_Weissengruber

Der Lustenauer Obstbauer Werner Alge darf sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Er ist Brenner des Jahres 2019. Mehr als 200 Gäste begleiteten die 26. Ehrung der Brenner und Moster des Jahres, die am 26. April in der inatura über die Bühne ging. Auch die Gütesiegel für Edelbrände, Liköre, Moste, Fruchtsäfte und Essige wurden verliehen.

Im vollen Foyer der inatura verfolgten die Besucherinnen und Besucher die Ehrung der Brenner und Moster des Jahres 2019. Bei den Brennern gab es drei Auszeichnungen. Eine davon ging an Werner Alge aus Lustenau. Landesrat Christian Gantner, LK-Direktor Stefan Simma, Ulrich Höfert (LK Obst/Garten & Direktvermarktung) und Marcel Strauß (GF Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH) überreichten den Siegerinnen und Siegern die Urkunden.

360 Proben eingereicht

„Jedes Jahr reichen Vorarlberger Brenner und Moster ihre Produkte aus den Kategorien Edelbrände, Liköre, Moste, Fruchtsäfte und Essige ein, um das begehrte Ländle Gütesiegel zu erhalten. Eine geschulte Jury beurteilt die Proben, anschließend findet eine Prüfung im Lebensmittellabor statt. Nach dem sehr guten Obstjahr 2018 wurden insgesamt 360 Proben eingereicht. Fast 90 % davon erhielten das Ländle-Gütesiegel. Auch die Auszeichnungen mit Gold oder Silber wurden vergeben. Die punktestärksten Goldmedaillenprodukte jeder Kategorie und jeder Fruchtsorte wurden auf der Veranstaltung zusätzlich als Sortensieger geehrt. Die Nutzung des heimischen Obstes durch Vorarlbergs Brenner und Moster sichert Pflege und Erhalt der Obstbäume, bringt den Landwirtschafsbetrieben ein Zusatzeinkommen und erhält jahrhundertealtes Know-how“, berichtet Ulrich Höfert von der Landwirtschaftskammer.