Workshop: Mehr Zufriedenheit mit weniger Ressourceneinsatz 3. Mai 2018

Wir besitzen immer mehr Dinge und haben immer weniger Zeit, sie zu genießen. Doch wie können wir Zeit und Raum schaffen für Dinge, die uns wirklich wichtig sind? Am 17. Mai und am 14. Juni 2018, jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr, geht ein Workshop in der Bibliothek der Klimawirksamkeit des eigenen Lebensstils auf den Grund, außerdem suchen die Teilnehmer den eigenen Begriff von Lebenszufriedenheit.

Mehr mit Weniger Christoph Breuer geht in seinem zweiteiligen Workshop in der Bibliothek der Klimawirksamkeit des eigenen Lebensstils auf den Grund.

„In einer abwechslungsreich gestalteten Abendeinheit gehen wir unserem Begriff von Lebenszufriedenheit nach. Wir werden ein Bewusstsein schaffen für einen einfachen, am Wesentlichen orientierten Lebensstil und dem damit verbunden persönlichen Ressourcenverbrauch. Als Abschluss der ersten Einheit entwickelt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine konkrete Aktion, die mehr Lebenszufriedenheit bringt, sofort umsetzbar ist und einen Monat lang durchgehalten werden kann. Nach einem Monat kommen wir noch einmal zusammen und tauschen uns aus, wie es uns in der Umsetzung gegangen ist, was wir voneinander lernen können und wie wir das, was gut tut, in den Alltag übernehmen können“, erklärt Workshopleiter Christoph Breuer die Ziele des ersten Abends.

Vom Tun zum Wissen – die Umsetzung

Die meisten wissen über den Klimawandel Bescheid, viele kennen auch Handlungsmöglichkeiten. Allein die Umsetzung ist mitunter nicht so einfach. Obwohl wir gerade in den Bereichen Mobilität und Ernährung jeden Tag die Möglichkeit haben, Entscheidungen zu überdenken, hält uns der innere Schweinehund oft von Veränderungen ab. Im Rahmen dieses zweiteiligen Workshops möchten wir in einem begrenzten Zeitraum die Gelegenheit bieten, eingefahrene Routinen zu ändern.

Ein Workshop für mehr Zufriedenheit mit weniger Ressourceneinsatz

begleitet von Christoph Breuer, Kairos Bregenz
Donnerstag, 17. Mai und 14. Juni 2018, jeweils 19.00 bis 21.00 Uhr
2 Abende zu je 2 Stunden
Bibliothek Lustenau, Pontenstr. 20
bibliothek@lustenau.at oder 05577/8181-4800
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber unbedingt erforderlich! (begrenzte Teilnehmerzahl)