News Video macht zukünftiges Lustenauer Zentrum erlebbar 29. November 2019

Zentrumsvisualisierung Preview  (39)

Wie kann das Zentrum von Lustenau zukünftig aussehen? Der Masterplan beschreibt es auf 50 Seiten. Wie aber kann man sich Lustenaus Mitte vorstellen, wenn der Masterplan fertig umgesetzt ist? Eine professionelle Visualisierung macht den Plan von Lustenaus zukünftigem Zentrum erlebbar und soll ein starker Impuls sein für die Konkretisierung.

 

Das Zentrum beschäftigt Lustenau seit langem. Seit der der Masterplan aus 2014 vorliegt, wird daran gearbeitet, Lustenaus Mitte als Ort der Begegnung zu stärken. Wer sich heute im Zentrum aufhält, sieht und spürt, dass der Plan funktioniert. Rathausquartier, Begegnungszone vor der Volksschule, verbesserte Radwege, Bäume am Kirchplatz oder BOTTA: Das Zentrum hat in den letzten fünf Jahren viel an Aufenthaltsqualität gewonnen.

Zukunftsbild vom Zentrum

Zentrum Visual_Raiffeisenstraße Raiffeisenstraße

Wie kann man sich nun Lustenaus Zentrum der Zukunft vorstellen, wenn Gehen und Radfahren weiter forciert werden, wenn es mehr Geschäfte und Lokale gibt, wenn mehr Leben, Wohnen, Freizeit möglich ist? „Wir wollten unser Zukunftsbild vom Zentrum anschaulich und konkret machen. Die Lustenauerinnen und Lustenauer sollten eine bessere Vorstellung davon bekommen, wie unser Zentrum als Mittelpunkt des öffentlichen Lebens aussieht. In Zero Division, einem Lustenauer Spezialisten für Film und Visualisierung, haben wir einen Partner gefunden, der unsere Idee perfekt umgesetzt hat“, freut sich Bürgermeister Kurt Fischer. Das Zero-Dividion-Team hat aus Realaufnahmen und Animationen ein eindrucksvolles Video produziert, das in nur zweieinhalb Minuten ein lebendiges Zukunftsbild vom Zentrum zeigt. Das Video gibt es HIER zu sehen.

Preview im Zentrum

Die erste Gelegenheit, das neue Zentrumsvideo zu sehen, hatten am 27. November die Geschäftsleute, Wirte und Bewohnerinnen und Bewohner im Zentrum. Sie waren zur Vorschau ins BOTTA geladen. Ihre Reaktionen auf das Video waren ausgesprochen positiv und reichten von erfreulich über optimistisch bis begeistert. „Wir nehmen die Impulse des heutigen Abends mit und werden weiter in die Konkretisierung gehen“, so Bürgermeister Kurt Fischer. Im Anschluss an die Preview hatten die Gäste in winterlichem Ambiente Gelegenheit zum Austausch.

„Wir nehmen die Impulse des heutigen Abends mit und werden weiter in die Konkretisierung gehen“

- Bürgermeister Kurt Fischer

Zentrum Visual_Baufeld West Baufeld West
Zentrum Visual_Begegnungszone MS Kirchdorf Begegnungszone MS Kirchdorf

Mehr Leben, Grün, Begegnungszonen, Geschäfte und Gastronomie

Wie wird es nun konkret weitergehen? Im Herbst 2020 wird das neue Wohn- und Geschäftsgebäude von Haberl Bau mit einer Gastronomie in der Raiffeisenstraße fertiggestellt. Danach wird dann der Außenraum gestaltet und die Begegnungszone von der Kaiser-Franz-Josef-Straße Richtung Jahnstraße zum Kirchplatz geführt. Eine neue Begegnungszone vor der Mittelschule Kirchdorf befindet sich in der Ausführungsplanung. Hier wird der Schulhof auf Straßenniveau gesenkt und soll diesem Bereich ein neues Gesicht verleihen. Auch für den Zentrumsparkplatz gibt es Pläne: Vorgesehen ist ein großes Bauprojekt mit Wohn- und Geschäftsflächen, einem Park und einer öffentlichen Tiefgarage. Basierend auf dem Masterplan wurden für diesen Standort eine städtebauliche Studie erstellt und erste Entwürfe von Baumschlager Eberle Architekten für eine mögliche Realisierung geplant.

Großes Interesse bei der Preview "Lustenau - das neue Zentrum"