Reichshofstadion

Reichshofstadion

Die Errichtung des Reichshofstadions Lustenau geht in das Jahr 1951 zurück. Die Sportanlage dient seither als Heimstätte des SC Austria Lustenau. 1995 wurde eine Generalsanierung des Reichshofstadions eingeleitet, in deren erster Phase die Errichtung einer neuen Haupttribüne mit integriertem „Glashaus“ als Vereinsheim des SC Austria stand.

Der sportliche Höhenflug des Club in den folgenden Jahren machte es notwendig, die Besucherkapazität des Stadions durch die Installierung stirnseitiger Stahlrohrtribünen wesentlich zu erhöhen. Seither bietet das Stadion rund 8.800 Zuschauern Platz, davon etwa 2.100 gedeckte Sitzplätze und 2.400 gedeckte Stehplätze. Diese Kapazitätserweiterung und die im Jahr 2000 erfolgte Verlegung des Spielfeldes mit Einbau einer Rasenheizung hatte zur Folge, dass die bestehenden Leichtathletikanlagen inklusive der 400 m Laufbahn nur mehr bedingt nutzbar waren. Mit einigen Jahren Verspätung wird nunmehr im Sportpark eine Ersatzanlage für die Leichtathleten geschaffen.

Dem Reichshofstadion angegliedert sind mehrere Rasen-Trainingsplätze im angrenzenden Rheinvorland sowie das weit über die Gemeindegrenzen durch seine vielseitigen kulinarischen Angebote und Events bekannte „Austria-Dorf“ im Reichshofstadion, dem Treffpunkt aller „Fußballexperten“ im Anschluss an jedes Austria-Heimspiel.

Kontakt

Standort: Schützengartenstraße 21, 6890 Lustenau
SC Austria Lustenau

 Seite drucken